Aufgabe 1 – Parkassistent

Aufgabe 1

In dieser Aufgabe soll der Roboter selbstständig einer Fahrspur folgen, eine Parklücke finden und dort einparken. Dafür hat er insgesamt 180 Sekunden Zeit.

Der Roboter startet an der Startlinie. Es folgen zwei Kacheln mit gerader Fahrspur. Neben der zweiten Kachel befindet sich in Fahrtrichtung rechts die Parklücke.

Die Parklücke ist eine von einer ca. 7 cm hohen, U-förmigen Wand umschlossene, fahrspurlose Kachel. Die Zufahrt ist der Fahrspur zugewandt und durch eine blaue Markierung (Dicke 25 mm) über die gesamte Kachelbreite gekennzeichnet.

Außerdem befindet sich auf der Fahrspur der zweiten Kachel auf Höhe der Mitte der Parklücke eine 3,5 cm breite und 7,5 cm lange blaue Markierung.

Grundaufgabe:
Der Roboter fährt zu der Parklücke und parkt in dieser ein. Punkte werden wie folgt vergeben:

  • Der Roboter befindet sich mindestens teilweise in der Parklücke: 30P
  • Der Roboter befindet sich vollständig in der Parklücke: +30P
  • Der Roboter hat nie die Wand der Parklücke berührt: +10P

Es können somit in der Grundaufgabe bis zu 70 Punkte erreicht werden.

Der Roboter darf die Parklücke nicht beschädigen. Andernfalls wird der Durchlauf sofort mit 0 Punkten beendet.

Bonusaufgabe:
Nach dem Einparken kann der Roboter die Runde nach rechts fortsetzen und erneut einparken. Dafür werden wie folgt Punkte vergeben:

  • Der Roboter parkt erneut vollständig in die Parklücke ein: +10P (bis zu 2 Mal durchführbar)
  • Der Roboter parkt min. zweimal erneut vollständig in die Parklücke ein, ohne die Wand zu berühren: +10P

Es können also bei der Bonusaufgabe bis zu 30 weitere Punkte erreicht werden.

Der Verlauf der Linie hinter der Parklücke ist nicht bekannt und kann während des Wettbewerbsverlaufs beliebig von der Wettbewerbsleitung geändert werden! Hier muss also mit Sensorik gearbeitet werden.

[Hier ist eine Abbildung des gesamten Tisches. Dabei ist der Verlauf der Linie hinter der Parklücke und bis zur Startlinie unkenntlich gemacht.]