Aufgabe 3 – Rushhour

Aufgabe 3

In dieser Aufgabe soll der Roboter im Wettkampf gegen einen anderen Roboter einen Hindernisparcours entlang fahren. Fernsteuern erlaubt – der schnellere gewinnt!

Die Roboter dürfen in dieser Spielrunde ferngesteuert werden (RC-Race) – gerne auch mit zusätzlicher Programmierung (z.B. gegen Kollisionen)! Es spielen jeweils zwei Teams gegeneinander. Dabei entscheidet das Los über die Startpositionen. Gewonnen hat das Team, das zuerst ins Ziel kommt.

Auf der Oberseite des Roboters muss eine leere Klopapierrolle mit üblichem Durchmesser befestigt sein. Auf dieser liegt frei beweglich ein Lego-Ball mit einem Durchmesser von ca. 5 cm.
Ein Team verliert sofort, wenn

  • dessen Ball herunter fällt,
  • dessen Roboter die Streckenführung missachtet oder
  • ein Roboter während eines Rennens von einem Teammitglied berührt wird.

Nach 180 Sekunden Wettkampfzeit wird das Rennen abgebrochen. In diesem Fall gewinnt das Team, das die längere Strecke zurückgelegt hat.

Der Gesamtsieger dieser Aufgabe wird über das KO-System ermittelt.

Nur die beiden unmittelbar beteiligten Teams dürfen die Funk-Kommunikation der Roboter aktivieren!